Bibliotheken im Landkreis Harz profitieren von gemeinsamem Förderantrag

|   Kreisbibliothek

Die Kreisbibliothek Harz und vier Bibliotheken im Landkreis beantragten im Jahr 2018 gemeinsam Fördermittel beim Land Sachsen-Anhalt. Sie erhielten im Februar 2018 insgesamt 33.800 Euro für den Kauf neuer Medien.

33.800 Euro standen den Bibliotheken im Jahr 2018 für den Kauf von Medien zur Verfügung. Eine Summe, die nicht nur den Nutzern in Quedlinburg zu Gute kommt. Bibliotheken im gesamten Landkreis Harz profitieren von den Fördermitteln, die vom Land Sachsen-Anhalt für das Projekt der “bibliotheksmäßigen Versorgung der Bevölkerung und der Sicherung der Attraktivität und Aktualität der Medienbestände der Kreisbibliothek Harz und weiterer Bibliotheken im Landkreis Harz” bereit gestellt wurden.

In einer erfolgreichen Premiere im Jahr 2017 beantragten die Bibliothek Blankenburg und die Kreisbibliothek Harz erstmals gemeinsam Fördermittel und bekamen diese im Juli bewilligt. In 2018 schlossen sich die Bibliotheken in Ballenstedt, Osterwieck und Thale dem neuen Antrag an.

Um den Förderbetrag zu erreichen, mussten Eigenmittel in Höhe von 16.900 Euro aufgebracht werden. Die Summe erreichten die Antragsteller durch Zuschüsse der Städte Ballenstedt und Osterwieck, des Vereins Sozialzentrum Bode e.V. als Träger der Bibliothek Thale und durch Zuschüsse des Landkreises Harz und des Bibliotheksfördervereins Blankenburg e.V.. Um als Bibliothek Fördermittel für die Erweiterung des Medienbestands zu beantragen, ist ein Eigenanteil von 2.500 Euro pro Antrag nötig. Das ist für kleine Einrichtungen kaum zu stemmen. Im Zusammenschluss mit der Kreisbibliothek Harz rückt diese Möglichkeit jedes Jahr in greifbare Nähe. 

Im Jahr 2018 stand das Geld für den Kauf von Büchern, Hörbüchern und DVDs bereits Anfang Februar zur Verfügung und konnte frühzeitig in neue Medien investiert werden. Bei der Auswahl orientierten sich die Bibliothekarinnen an Bestsellerlisten, mit Buchpreisen ausgezeichneten Titeln und natürlich den Wünschen der Leserinnen und Leser. Neuheiten wie Frank Schätzings “Die Tyrannei des Schmetterlings”, „Hain: Geländeroman“ von Esther Kinsky, „QualityLand“ von Marc-Uwe Kling und Maja Lundes Bestseller „Die Geschichte der Bienen“ - um nur einige Beispiele zu nennen - gehören zum Ausleihbestand.

Bibliotheken, die nicht als Partner im Förderantrag teilnehmen, gewinnen dennoch von den Medienkäufen der Kreisbibliothek. Über den Kreisleihverkehr versorgen die Mitarbeiterinnen in regelmäßigen Abständen die kleinen Bibliotheken im gesamten Landkreis mit Austausch- beständen. Harzgerode, Hasselfelde, Stiege und Siptenfelde haben im Dezember 2018 neue Lieferungen mit Büchern, Hörbüchern und Filmen erhalten. 


Zurück