Ausstellung im Harzklinikum Wernigerode: Aquarell und Öl in großer Vielfalt


Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kunstkurse stellen ihre Aquarell- und Ölbilder bis 7. November 2019 im Harzklinikum aus.

Eine herbstliche Birke, zarte Blüten, winterliche Landschaften. Mal in zarten Tönen gemalt, mal in kräftigen Farben gestaltet. Seit einigen Wochen hängen die Bilder von 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Harzklinikum. Es sind die Werke aus den Kunstkursen für Aquarell- und Ölmalerei der Kreisvolkshochschule Harz, die die erfahrene Dozentin Bianca Volkmann-Milz seit 2000 leitet.

Seit dem heutigen Donnerstag ist die Ausstellung offiziell eröffnet. Im Beisein der Künstlerinnen und Künstler und zahlreichen Gästen betonen Kerstin Eilers, Mitarbeiterin des Klinikums, und Herma Alpermann, Geschäftsführerin der Kreisvolkshochschule Harz, vor allem die Vielfalt der Werke.

In vier Kursen von der Anfängerstufe bis zu den Fortgeschrittenen unterrichtet Frau Volkmann-Milz pro Semester vierzig interessierte Kursteilnehmer. Mit viel Engagement und immer neuen Ideen führt Frau Volkmann-Milz die Kursteilnehmer in Grundlagen und Techniken der Malerei mit Öl- und Aquarellfarben und die Motivsuche ein. Die im Klinikum gezeigten Bilder sind Ausdruck des Engagements über alle Kursstufen und spiegeln das gemeinsame Schaffen mehrerer Jahre wieder. 

Die Ausstellung kann noch bis zum 7. November 2019 im Foyer der Radiologie des Wernigeröder Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben besichtigt werden.


Zurück