Neue Fotoausstellung im Bildungshaus Carl Ritter: Konzertfotografie von Marko Heiroth
Fotograf Marko Heiroth

Foto-Ausstellung: Three Songs! No Flash! mit Marko Heiroth


Eine neue Ausstellung in der Kreisvolkshochschule Harz zeigt Konzertfotografie im Bildungshaus Carl Ritter

„Three Songs! No Flash!“ Drei Stücke, kein Blitz. Das sind die strengen Vorgaben der Konzertveranstalter. Es bleibt oft nur eine knappe Viertelstunde, um das perfekte Foto von Künstlerinnen und Künstlern, Band und Lichtstimmung in den Kasten zu bekommen. In dieser kurzen Zeit hastet Marko Heiroth vom Bühnengraben bis zur letzten Reihe des Publikums oder hinter die Bühne um spannende Perspektiven einzufangen.

Noch bis Ende diesen Jahres sind die Konzertfotografien im Bildungshaus Carl Ritter zu sehen. Interessierte können während der Öffnungszeiten des Bildungshauses in der Heiligengeiststraße 8 zwischen 9 und 22 Uhr durch die drei Etagen streifen und sich von lebhaften Farbfotografien oder klassischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen begeistern lassen. 

100 Bands, 70 Konzerte innerhalb von knapp drei Jahren hat Marko Heiroth besucht. Der Quedlinburger verbindet mit der Konzertfotografie seine beiden Leidenschaften für Musik und Fotografie. Oft ist er in der Heimat unterwegs. Fotografiert im Bergtheater in Thale, beim Rockharz in Ballenstedt oder beim Harz Open Air in Wernigerode.

Lotte, Bell Book + Candle, Heather Nova, MICHME und Band, Max Giesinger, Johannes Oerding, Silly, Silbermond, Angelo Kelly, Glasperlenspiel und nicht zuletzt Udo Lindenberg hat Marko Heiroth während der vielen Konzerte festgehalten. Diese Stars reihen sich nun nebeneinander und inspirieren vielleicht den einen oder anderen Musikschüler zu neuen Höchstleistungen oder die Hobbyfotografen in den Volkshochschulkursen zu neuen Bildideen.

Mehr über den Fotografen Marko Heiroth auf www.heiroth.com oder www.instagram.com/markoheiroth


Zurück