Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Arbeit der Kreisbibliothek Harz mit Fördermitteln

Land unterstützt die Arbeit der Kreisbibliothek Harz mit Fördermitteln


Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Arbeit der Kreisvolkshochschule Harz GmbH mit Fördermitteln in Höhe von 21.850 Euro. Der erteilte Zuwendungsbescheid sieht den Kauf von Medieneinheiten für die Kreisbibliothek Harz, die in die Kreisvolkshochschule Harz GmbH eingegliedert ist, sowie für die Bibliotheken Ballenstedt, Blankenburg, Heudeber, Ilsenburg, Osterwieck und Thale vor. Die Finanzierung des Medienankaufs erfolgt zu jeweils 50 Prozent durch die Kommunen/Gemeinden und durch das Land Sachsen-Anhalt.

Staats- und Kulturminister Rainer Robra erklärte: „Die Kreisbibliothek Harz ist in ihrem Einzugsgebiet ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge und der Bildungsstruktur. Sie verkörpert einen zentralen Ort der Medienbildung im Landkreis. Mit den ausgewiesenen Fördermitteln kann die Einrichtung ihr Dienstleistungsangebot zielgruppenorientiert und bedarfsgerecht erweitern. Neben den traditionellen Aufgaben kommt es dabei vor allem darauf an, im digitalen Bereich nutzerfreundliche Angebote zu machen.“

Die Kreisbibliothek Harz sorgt in ihrem Versorgungsgebiet für eine hohe Nutzung des Medienbestandes durch die Bevölkerung. Sie erbringt sowohl für die Stadt Quedlinburg als auch für die kleineren Bibliotheken des Landkreises Dienstleistungen. Die Einrichtungen im Kreisgebiet erhalten den Medienbestand im Austausch und sind so in der Lage, stets aktuelle Titel anzubieten. Darüber hinaus werden die Einrichtungen bei Veranstaltungen und Präsentationen beraten und in Fragen der Bibliotheksbenutzung unterstützt.

Pressemitteilung des Landes Sachsen-Anhalt vom 21. April 2021


Zurück